Messebrief Ausgabe 1.03.08

Messebrief, Ausgabe Nr.: 14
ISSN:1864-7510.

=========================================
Inhalt des wertvollen Messebriefes von Michael Kolb
=========================================
=> Vortrag: Qualifizierte Messekontakte durch Infotainment.
=> Rückblick 1. Messetagung Ulm
=> Macht es Sinn alle Sinne der Messebesucher zu aktivieren und einzubinden?

=> Spiegelneuronen – in Resonanz mit dem Messebesucher!
=> Warum beobachten wir was andere beobachten…

=> Tip: Band für Ihren Messeabend
=> Podcast: Einblick in das Thema Messebau
=> Podcasts selbermachen

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

Liebe Leserin und Lieber Leser,

vor einem Jahr bin ich gescheitert.
JA. In den leuchtendsten Farben habe ich in einem Verkaufsgespräch versucht, den
Nutzen von Messeshows darzustellen. Keine Referenz, kein Video, keine Fragetechnik
hat gezündet. Es war zum Haare ausreißen… Zuhause angekommen fiel mein Blick
zufällig auf einen Zeitungsartikel über Neurobiologie und Spiegelneuronen.
Fasziniert las ich wie diese Nervenzellen, auf biologischer Ebene, unsere Intuition,
unsere Emotionen und sogar unsere Gespräche beeinflussen – und damit auch
den Erfolg auf Messen. Mittlerweile muss ich sagen, gut, dass ich bei jenem
Verkaufsgespräch gescheitert bin, denn dadurch stieß ich auf das Thema Neurobiologie.

Mit diesem Messebrief starte ich eine Artikelserie zu verschiedenen Aspekten der
Neurowissenschaften, die in meinen Augen nützlich sind für die Gestaltung von Messekontakten.

Ihnen wünsche ich eine entspannte Messezeit.
Vielleicht treffen wir uns persönlich irgendwo im Messegetümmel.

Ihr Messe-Infotainer Michael Kolb

und jetzt viel Spaß beim lesen….

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

===================================================================
Vortrag: Qualifizierte Messekontakte durch Infotainment.
===================================================================
Was leistet Live-Marketing, Infotainment auf Messen?
Wie funktionieren wirksame aufmerksamkeitsstarke Messeshows?
Welche Prinzipien fördern den Erfolg den Kontakt zum Vertriebsmitarbeiter?

In diesem Fachvortrag diskutiere ich diese Fragen anhand von Beispielen
aus über 11 Jahren Messepraxis:

+ Die grundlegenden dramaturgischen Schritte und deren psychologische Grundlagen
+ Wie der Übergang von der Erlebnisaktion zum Vertrieb optimiert werden kann
+ Ein Infotainmentkonzept, das alle Sinne der Besucher anspricht!
+ Warum Live Marketing bei mittelständischen Firmen oft eine noch größere
Wirkung erzeugt als bei Großkonzernen!
+ Wie Sie selbst mit einfachen Mitteln den Messedialog fördern können.

….für Messetagungen, Marketingclubveranstaltungen und
Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema: Messeerfolg

Einfach Anfragen:
mailto:m.kolb@messe-infotainer.de?subject=Vortrag_Live_Marketing

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

===================================================================
Rückblick: 1. Messetagung Ulm
===================================================================

Über 50 Kommunikations-Experten informierten sich am 23.1.08 in der Ulmer
Donauhalle zum Thema Messeplanung. Die Veranstaltung war ausgebucht.
Das Thema Kommunikation stand klar im Fokus der 1. Messetagung.
Einen detaillierten Rückblick erhalten Sie auf der Seite
http://www.messe-infotainer.de/Messetagung_Ulm.php

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

===================================================================
Macht es Sinn alle Sinne der Messebesucher zu aktiveren und einzubinden?
===================================================================

Werfen wir als Ausgangspunkt der Diskussion einen Blick auf den Messebesucher.
Oder noch besser wie fühlen Sie sich ganz persönlich als Messebesucher?
Wie geht es Ihnen, wenn Sie die Tür zur Messehalle öffnen und betreten?

Ihre Augen nehmen ein Kaleidoskop an Farben, Formen und fremden Menschen war?
Ihre Nase empfängt den Dunst von Würstchen, Schweiß und verbrauchter Luft.
Und wenn Sie Ihre Augen schließen würden dann würde sich das eher nach
Bahnhofshalle anhören, als nach konzentrierter Arbeitsatmosphäre .Demgegenüber
erfährt Ihr Geschmackssinn wenig anregende Überraschungen. Und sobald Sie etwas
begreifen möchten ist da ein Schild: Bitte nicht berühren.

Vielleicht stimmen Sie mir darin überein, dass es für Sie entspannender und
angenehmer wäre, wenn all Ihre Sinne positiv angeregt wären.
Möglicherweise würde das auch Ihre Konzentrationsfähigkeit fördern.
Denn es wäre unwahrscheinlicher, dass Sie als Besucher der Präsentation
des Verkäufers zuschauen, während Ihre Hände mit dem Give Away des
Wettbewerbers spielen und Ihre Nase das Parfum der Hostess genießt.

In meinen Augen verschenken Messestände nur visuell und auditiv auslegt sind,
wertvolle Möglichkeiten, um die Besucher zu aktivieren, involvieren und von sich
zu überzeugen. Um so wichtiger ist es doch, dass eine wirksame Messeshow
alle Sinne der Gäste anspricht.

Übrigens, dies wird auch von der modernen Gehirnforschung unterstrichen….
http://www.messe-infotainer.de/messe-idee-Aktivierung_aller_sinne.htm

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

===================================================================
Spiegelneuronen – was hat das mit Messeerfolg zu tun?
===================================================================

Als Ausgangspunk,t für die weiteren Artikel über aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforscher,
erläutere ich das Phänomen der Spiegelneuronen anhand einem Beispiel:

Damit die Messebesucher in eine Präsentation positiv aktiviert und eingebunden
werden können, müssen diese einigermaßen entspannt sein. Denn bei Stress will
man eigentlich nur noch seine Ruhe und wirklich keine Informationen über
neue Angebote. Wie aber erhält man entspannte Zuhörer?
Schauspieler verwenden dafür eine einfache wirksame Technik:
Wenn Sie zwei oder dreimal tief in den Bauch atmen entspannen sich selbst.
Diese Entspannung überträgt sich in drei Sekunden auf Ihr Publikum auf Ihr Gegenüber.
Ganz automatisch. Aus der Praxis weiß ich, dass diese Technik in der Regel funktioniert,
aber eine sachliche Begründung konnte mir niemand geben ….

Bis ich bei den Neurowissenschaften gelandet bin, genauer gesagt
bei den Spiegelneuronen. Entdeckt von Prof. Rizzolatti aus Parma im Jahre 2001.
Die Arbeitsweise dieser Neuronen bietet auf biologischer Ebene Erklärungsansätze
für Resonanzphänomene im Alltag: Warum ich fühle, was Du fühlst?
Warum beobachten wir was andere beobachten?
Wie wird ein intuitives gegenseitiges Verstehen erzeugt?
Wie entsteht zwischenmenschliche Resonanz?

Und da im Zentrum jeder Messe das Messegespräch die Interaktion mit Menschen steht,
kann das Verständnis über die Wirkungsweise der Spiegelneuronen uns möglicherweise
helfen den Messedialog erfolgreicher und entspannter zu gestalten.

Doch was sind jetzt Spiegelneuronen? Sie sind spezialisierte Nervenzellen im Gehirn.
Vereinfacht formuliert kann man sagen: Spiegelnervenzellen spiegeln die Handlungen
und Emotionen unseres Gegenüber. Sind Simulatoren für das was andere tun.
D.h. wenn ich etwas tue, z.B. einen Stift mit der Hand bewege, werden in Ihrem Kopf
die für diese Handlung zuständigen Spiegelneuronen aktiv.
„Der Vorgang der Spiegelung passiert simultan unwillkürlich und ohne jedes Nachdenken.
Von der wahrgenommenen Handlung wird eine interne neuronale Kopie
hergestellt, so, als vollzöge der Beobachter die Handlung selbst. „,
sagt Prof. Joachim Bauer aus Freiburg.

Jeder von Ihnen kennt eine Situation, in dem Sie von einem Menschen zwar nett
angelächelt werden, aber irgendwie enststeht gleichzeitig ein ungemütliches Gefühl
der Eindruck, dass etwas falsch ist. „Spiegelungen machen Situationen – ob im Guten
oder im Schlechten – vorhersehbar. Sie erzeugen ein Gefühl, das wir Intuition nennen
und das uns ahnen lässt, was kommen könnte.“, so Herr Bauer.

In den nächsten Messebriefen berichte ich über einige dieser Spiegelphänomene.
Von denen ich denke, dass sie hirfreich für den Messedialog sind. Quellen werden u.a.
Bücher sein von Prof. Dr. Bauer, von Prof. Dr. Spitzer, von Bas Kast und Giacomo Rizzolatti.

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief ab sofort zu!

===================================================================
Warum beobachten wir was andere beobachten?
===================================================================
… ganz klar ein Phänomen unserer Spiegelneuronen.
Ursache ist unser sogenanntes optische Aufbereitungs- und Interpretationssystem (STS).
Dieses Gehirnareal achtet auf die Blickbewegungen der Menschen die uns umgeben.
Und darüber hinaus sorgt es dafür, dass wir unbewusst, spontan und intuitiv in die
Richtung schauen in welche die anderen blicken. „Das spontane Einschwenken auf
einen gemeinsamen Aufmerksamkeitsfokus, ist ein ständiges, fast unwiderstehliches
Alltagsphänomen. Es gehört darüber hinaus zu den wichtigsten Vorraussetzungen
für den Aufbau einer emotionalen Bindung.“, schreibt Prof. Bauer.

Wie sieht es auf einer Messe aus?
Die meisten Menschen, die durch den Messegang eilen, blicken nach vorne auf
den Gang. Der gemeinsame Aufmerksamkeitsfokus der Besucher ist also
wahrscheinlich nicht auf einen Stand sondern leider auf den Gang gerichtet!
Und gemäß den Aussagen von Prof. Bauer verspüren Menschen die mal nach links
oder rechts schauen, das unbewusste Verlangen wieder auf den gemeinsamen
Aufmerksamkeitsfokus den Messegang einzuschwenken.
Schade für die Messestandbetreiber. Gibt es einen Weg aus dem Dilemma?

Da das optische Aufbereitungs- und Interpretationssystem nur auf lebendige
handelnde Akteure reagiert dürften wohl Splitwände die falsche Methode sein,
um die Aufmerksamkeit auf den Stand zu lenken. Um ein Ausbrechen, aus dem
gemeinsamen Aufmerksamkeitsfokus, dem Messegang, zu erzielen.
Menschen achten eben auf Menschen.

Dieses Phänomen des gemeinsamen Aufmerksamkeitsfokuses zeigt sich auch
immer wieder bei Messeshows. Die Hauptarbeit besteht tatsächlich darin, die
Aufmerksamkeit der ersten fünf Besucher zu gewinnen. Sobald dies erreicht ist,
wird es sehr viel einfacher. Möglicherweise entsteht durch diese kleine
Menschenansammlung, die auf Ihren Stand schaut, ein neuer gemeinsamer
Aufmerksamkeitsfokus. Und da das STS der vorbeieilenden Messebesucher
auf lebende handelnde Akteure reagiert, blicken intuitiv und spontan immer
mehr Besucher auf Ihren Stand.

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief ab sofort zu!

===================================================================
Tip: Band für Ihren Messeabend
===================================================================

Das habe ich auf einer Messeparty davor noch nie erlebt. Nach dem die Marching – Band
die Messeparty gerockt und viele Zugaben gespielt hat, fingen die Messebesucher an
Geld einzusammeln. Einfach damit die Band noch länger spielt …

Leider habe ich mir nicht den Namen der Band geben lassen. Doch ich kann Ihnen die
Agentur nennen, über welche diese Band betreut wird. http://www.kuss-kultur.de/

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

===================================================================
Podcast: Einblick in das Thema Messebau
===================================================================

Barbara Harbeke im Gespräch mit dem Messebauer Axel von Hagen.

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

===================================================================
Podcasts selbst produzieren
===================================================================
Nachdem ich von einigen Kunden gefragt wurde, wie man denn einen Podcast
produzieren könne, dachte ich, dass es sich vielleicht lohnt diese Frage
im Messebrief aufzugreifen.

Aufgenommen werden meine Messepower-Podcasts mit einem professionellen
Digitalen Rekorder von m-audio.
Er hat zwei getrennte Mikrofonkanäle, sodass beide Interviewpartner ein eigenes Mikrofon
verwenden können mit getrennter Pegelaussteuerung.
Geschnitten werden die Aufnahmen im Tonstudio. Den Grobschnitt erledige ich
mit dem Opensource Programm: audacity. Das gibt es gratis zum runterladen.
Für das Intro habe ich einen sogenannten gemafreien Musiktitel gekauft.

Über die Länge eines Podcasts lässt sich ausgiebig streiten.
Viele sagen, ein Podcast darf max. 5 Minuten lang sein. Ich denke, wenn der Podcast
dem Hörer nützliche und wertvolle Informationen bietet dann dann kann er länger sein.
Oder schalten Sie das Radio nach fünf Minuten wieder aus, sicherlich genießen
Sie auch nur die ersten 5 Minuten eines zweistündigen Hörbuches?
Klar, für eine Messeeinladung per Podcast sind 5 Minuten mehr als ausreichend.

Falls Sie gerade einen eigenen Podcast planen, teile ich mit Ihnen gerne meine
diesbezüglichen Erfahrungen.

Herzlichen Gruß,
Michael Kolb
Messe-Infotainer.de
89231 Neu-Ulm – Telefon: 0731-7253871 – mailto:info@Messe-Infotainer.de

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

===========================================================
Impressum
===========================================================
Michael Kolb
Messe-Infotainer.de
Magie für alle Sinne
Bradleystraße 5
89231 Neu-Ulm
Tel.: 0731-7157430
Fax.:0731-7253872

mailto:m.kolb@Messe-Infotainer.de
http://www.Messe-Infotainer.de
http://www.pierre-dumas.de

Messeshow mit Garantie
———————————–
für mehr qualifizierte Messekontakte!
http://www.Messe-Infotainer.de

Infotainment: Die absolute Kundenorientierung!
———————————————-
Die maßgeschneiderte informative Kongress-show.
http://www.messe-infotainer.de/Kongressshow-Speaker-Kundenorientierung.htm

Pierre Dumas, der magische Zuckerbäcker
———————————————————–
Ihre zauberhafte Show für alle Sinne. Einfach duftend, lecker und magisch.
http://www.messe-infotainer.de/Zauber-magie-tischzauberkunst-show-der-Teeologe.htm

Earl T.Grey, der Teeeologe
————————————–
Anregender Tee und ein feinherber Aufguss von Magie, Jonglage und Moderation.
Direkt an den Tischen, auf der Bühne oder während der Messe!
www.messe-infotainer.de/Zauber-magie-tischzauberkunst-show-der-Teeologe.htm

=====================================
Diesen Brief versende ich alle 6-8 Wochen
an Kunden und Interessenten. Selbstverständlich
werden Ihre Daten nicht weitergegeben.
=====================================
Sie möchten diesen Brief
von Michael Kolb – www.Messe-Infotainer.de nicht mehr erhalten?
Klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link
und senden uns die daraufhin automatisch
erstellte E-Mail zu – am besten unverändert.
mailto:m.kolb@messe-infotainer.de?subject=Bitte-Newsletter-Abmelden&body=Wir-wünschen-Ihnen-viel-Erfolg

Ja, Senden Sie mir Ihren Messebrief für mehr Messeerfolg ab sofort zu!

==> Null Risiko dank Zufriedenheitsgarantie!

==> Terminanfrage für eine Messe Moderation eine informative Messe Unterhaltung!

==> wertvolle Anregungen für Ihre Arbeit!

==> Wie entsteht Ihre aufmerksamkeitsstarke Messe Unterhaltung?