Messebrief – Vortrag: typgerechte Kommunikation

Messebrief, Ausgabe Nr.: 61

ISSN:1864-7510.

=========================================
Inhalt des aktuellen Messebriefes von Michael Kolb
=========================================

==> Jetzt Anmelden:  Vortrag: Erfolgsfaktor – typgerechte Kommunikation
==> Kundenvideo: Was Kunden sagen über die Wirkung des Infotainments
==> … aus dem Leben
==> Humor
==> aktuelle urgent action von ai

Guten Tag,

Kennen Sie die goldene Kommunikationsregel?
Behandle andere Menschen so, wie Du selbst behandelt werden willst!

Kennen Sie auch die Platinregel?
Behandle andere Menschen so, wie sie selbst behandelt werden wollen?

Doch wie finde ich heraus, was für ein Typ von Mensch mein Gegenüber ist, um ihn entsprechend zu behandeln? Stellen Sie sich vor, es gibt ein Navigationssystem zur Ergänzung der Menschenkenntnis. Was würden Sie sagen, wenn dieses System die Interaktion und die Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeitern und zwischen Vertrieb und Kunden vereinfacht? Übrigens… in welchem Schulfach wurde eigentlich Menschenkenntnis erlernt?

Persönlich nutze ich das IFM-Typensystem im Rahmen der Messetrainings und der Infotainmentsshows. Es leistet auch herausragende Dienste bei der Auswahl und Ausbildung der Infotainer die für mich arbeiten. Ein Ergebnis davon sehen Sie im untenstehenden Video.

Einladen möchte ich Sie zum kostenlosen Vortrag: Typgerechte Kommunikation.

Die Details und die Anmeldung zum kostenlosen Vortrag finden Sie unten.

 

Ihnen wünsche ich sonnige Tage.

Eine Bitte: Bevor Sie die letzen Ostereier verzehren… melden Sie sich zum Vortrag an es lohnt sich.

 

Herzlichen Gruß

 

Michael Kolb

 

Eine Bitte: Bevor Sie sich aufmachen zum Ostereiersuchen… melden Sie sich jetzt zum Vortrag an. Es lohnt sich…  Anmeldung und Details


Vortrag: Erfolgsfaktor – typgerechte Kommunikation.

aktueller Termin des kostenlosen Vortrages:
12.5.14 um 18.00 Uhr in Ulm

Anmeldung und Details

Stellen Sie sich vor es gibt ein Navigationssystem zur Ergänzung der Menschenkenntnis. Was würden Sie sagen, wenn dieses System die Interaktion und die Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeitern und zwischen Vertrieb und Kunden vereinfacht?

Ja, unbewusst machen wir Menschen das sowieso – andere einschätzen, und uns auf andere Menschen einstellen. Doch mit welchem System machen wir das? Intuitiv? Menschenkenntnis?  Erster Eindruck zählt?

Lernen Sie im einstündigen Vortrag dieses wertvolle Werkzeug kennen!

  • Warum Typensystem – wie funktioniert es!
  • Erfahren Sie, wie es den Umgang mit Menschen/Kunden nachhaltig erleichtern kann!
  • Gewinnen Sie einen ersten Eindruck davon, wie Sie als Führungskraft im Umgang mit Ihren Mitarbeitern davon profitieren.
  • Warum ist es wichtig, nicht nur das Verhalten sondern auch die Motivation eines Menschen zu berücksichtigen?
  • Wie ist es möglich, dieses System für sich selbst in der täglichen Arbeit nutzbar zu machen?

Anmeldung und Details

Mit dem IFM-Typensystem können Sie das Verhalten von Kunden, Mitarbeitern und Kollegen besser einschätzen. Dadurch ist eine aktive, positivere Gestaltung der Kommunikation und der Beziehung möglich. Sie erzielen

  • Gesteigerte Effektivität im Verkauf und auf der Messe.
  • Besseren Umgang mit den eigenen Ressourcen.
  • Konkrete Tipps und Hinweise für den Umgang mit den verschiedenen Menschentypen.
  • Einfachere Auswahl der Mitarbeiter. Einfachere Auswahl einer Messemoderatorin, um den Messeerfolg zu steigern.

Referent: Michael Kolb,  Mitautor des Buches: Erfolgsfaktor Kommunikation bei Messeauftritten und Partner der IFM Merz GmbH

Anmeldung und Details


Wirkung Infotainment:

Das Kundenstatement entstand im Rahmen der Messemoderation für die Firma OTTO Chemie auf der Messe Fensterbau Frontale. Weitere Auftritte für diesen Kunden in u.a. Verona, Mailand, Paris, München sind gerade in der Plaung. In den letzten Wochen waren wir u.a. für zwei Kunden auf der HannoverIndustriemesse, für drei Kunden auf der Light&Building und für zwei Kunden auf der CeBit tätig.


… aus dem Leben:

Sevice: Welches Virenschutzprogramm nutzen Sie denn?
Kunde: Firefox.
Service: Das ist kein Virenschutzprogramm.
Kunde: Oh. Stimmt. Es ist der Internet Explorer.


Humor eines Messemoderators:

Eine Frau hat Besuch von ihrem Liebhaber, während ihr Mann bei der Arbeit ist.
Eines Tages versteckt sich der 9-jährige Sohn im Schrank, um zu beobachten, was die beiden so machen. Plötzlich kommt der Mann früher von der Arbeit nach Hause. Die Frau versteckt ihren Liebhaber ebenfalls im Schrank.
Der Sohn: „Dunkel hier drinnen…“ Der Mann flüstert: „Stimmt!“ Der Sohn: „Ich habe einen Fußball!“ Der Mann: „Schön für Dich…“ Der Sohn: „Willst Du den kaufen?“ Der Mann: „Nee, vielen Dank!“ Der Sohn: „Mein Vater ist aber da draußen!“ Der Mann „OK, wie viel?“ Der Sohn: „…250 €?“
Ein paar Wochen später passiert es noch einmal, dass Sohn und Liebhaber im gleichen Schrank sitzen. Der Sohn wieder: „Dunkel hier drinnen…“ Der Mann (flüstert): „Stimmt.“ Der Sohn: „Ich habe ein paar tolle Adidas-Turnschuhe!“ Der Mann (in Erinnerung, seufzt): „Wie viel?“ Der Sohn: „500 €.“ E
in paar Tage später sagt der Vater zu seinem Sohn: „Nimm Deine Fußballsachen, wir spielen eine Runde.“ Der Sohn: „Geht nicht. Habe ich alles verkauft.“ Der Vater: „Was! Verkauft! Für wie viel?“ Der Sohn: „Schuhe und Ball für 750 €.“ Der Vater: „Das ist ja unglaublich, wie Du Deine Freunde betrügst! Das ist ja zehnmal so viel, wie die Sachen gekostet haben. Du gehst gleich mal zum Beichten in die Kirche.“ Der Vater bringt den Sohn in die Kirche, setzt seinen Sohn in den Beichtstuhl und schließt die Tür. Der Sohn im Beichtstuhl: „Oh, ganz schön dunkel hier drinnen…“ Der Pfarrer: „Nicht schon wieder Du…?!“

 


… aktuelle urgent action von ai:

amnesty international

„Urgent Actions“ (Eilaktionen) sind ein effektiver Weg, um akut bedrohten Menschen das Leben zu retten. Sie sind die denkbar schnellste Form der Intervention: Wenn Amnesty von willkürlichen Festnahmen, Morddrohungen, „Verschwindenlassen“, Folterungen oder bevorstehenden Hinrichtungen erfährt, startet die Organisation eine Urgent Action. In einem Drittel aller Fälle geben die Behörden dem Druck von tausenden von Briefen, E-Mails und Petitionen nach und erfüllen die Forderungen von amnesty international.  Aber das funktioniert natürlich nur, wenn möglichst viele Menschen mitmachen…! Deshalb ist ab sofort in jeden Messebrief eine aktuelle Eilaktion integriert. Machen Sie mit. Der Shit Storm funktioniert seit 1973.

Vor 20 Jahren war die Teilnahme noch richtig mühselig: Schreibmaschine, Tipp Ex, Luftpostpapier, Kohlepapier, Luftpostumschläge, korrekte Frankierung…

Heute ist Ihre Teilnahme an einer urgent action von amnesty international einfach:

Sie klicken einfach auf den nachfolgenden Link und schreiben Ihren Namen unter den Mailtext. Abschicken und fertig.

Aktuelle Urgent Action von ai abschicken

Hintergrundinformationen zur aktuellen Urgent Action